Google Pixel 8 Features – das ist bekannt

Foto des Autors

Geschrieben von Tobias

Um den bevorstehenden Release des Google Pixel 8 ranken sich zahlreiche Mythen über die zukünftigen Funktionen. Ich habe für euch alle Google Pixel 8 Features zusammengetragen, die bereits verlässlich bekannt sind.

Leak um Leak wird derzeit über das Google Pixel 8 durch die weiten des Internets geprügelt. Manche Sachen erscheinen absolut unglaubwürdig, andere gelten als gesichert.

Bisher habe ich mich nicht an diesen Spekulationen beteiligt. 

Jetzt, weniger als zwei Monate vor Release gelten jedoch viele Infos als gesichert. Und genau diese habe ich für euch für das Google Pixel 8 zusammengetragen.

Google Pixel 8 Features

Im Herbst, vermutlich im Oktober, wird Google seine neuen Pixel 8 Smartphones vorstellen. Was bereits als gesichert gilt, ist die Tatsache, dass die Geräte kompakter werden.

Das Google Pixel 8 wird ein 6,17 Zoll Display bekommen (6,31 beim Pixel 7), welches mit 120 Hz taktet und rund 1400 Nits hell werden soll,  bei einer Pixeldichte von 427 PPI. (Pixel 7: 90Hz, 1000 Nits, 417ppi).

Außerdem sollen die Ecken etwas stärker abgerundet sein, als beim Vorgänger. Beim Pixel 8 wird es wie beim Vorgänger auch ein planes Display geben, abgerundete Seitenkanten („Edge“) wird es nicht geben.

Google Pixel 8 Kamera

Bei den Kameramodulen setzt Google als Hauptsensor auf den Isocell GN2, hier spendet der Hersteller ein Update, nachdem er beim Pixel 6 und 7 auf den Isocell GN1 gesetzt hat. 

Dies sollte ungefähr 30% bessere Lichtverarbeitung ermöglichen und selbst 8K mit 30 Frames wären technisch möglich, genau wie Staggered HDR. Während bisher keine Anzeichen für 8K-Videos vorhanden sind, soll staggered HDR umgesetzt werden.

Der Ultrawide-Sensor im Pixel 8 soll der gleiche Sony IMX386 sein, wie im Vorgänger, einzig das Sichtfeld könnte sich evtl. verändern und etwas weiter werden.

Bei der Frontkamera wird es keine Änderungen geben, hier bleibt Google beim Samsung 3J1 aus dem Pixel 7.

Auf einen optischen Zoom müssen Kunden weiter verzichten.

Technische Daten des Google Pixel 8

Neu im Pixel 8 wird der Tensor G3-SOC sein. Dieser soll im 3nm-Verfahren gefertigt sein und dadurch effizienter sein als Tensor G2. Ansonsten wird er ein paar Leistungsvorteile gegenüber dem Vorgänger haben, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit weiterhin deutlich langsamer als seine Snapdragon-Pendants sein. 

Das größte Upgrade wird die in Tensor G3 enthaltene Grafikeinheit (Mali G715) sein.

Rein auf dem Papier wird der Tensor G3 gegen seinen Konkurrenten aus dem Hause Qualcomm, den Snaprdragon 8 Gen2 keine Chance haben.

Wichtig hierbei zu verstehen ist, dass Google durch seine herausragende Optimierung gar nicht die auf brachiale Rechenleistung angewiesen ist. 

In der Praxis merkt man den auf dem Papier schwächeren SOC nicht, da die Pixel-Modelle extrem stark im KI-Fokus stehen. Diese wird dann für lokale Aufgaben genutzt. Auch soll das Pixel 8 erstmals als 64-Bit-Smartphone fungieren. Dies sol zu geringem Platz- und Speicherbedarf führen.

Bei den weiteren technischen Daten gibt es die gewohnte Kost: 8 GB Ram, 128 oder 256 GB interner UFS 4.0 Speicher.

Größerer Akku und Wi-Fi 7

Weitere kleinere Verbesserungen beim Pixel 8 gibt es im Bereich des Akkus, knapp 200 mAh mehr, 4485 mAh im gesamten. 

Die Ladegeschwindigkeit verbessert sich auch nur marginal: Statt 20 Watt sollen nun 24 Watt möglich sein. 

Beim W-Lan-Chip setzt man auf Broadcom. Dieser soll stabiler und schneller sein und sogar schon WiFi 7 unterstützen.

Android 14 als Betriebssystem

Als Betriebssystem wird Google das Pixel 8 mit Android 14 ausstatten, farblich soll es in diesem Jahr „Jade“, „Licorice“, „Haze“ und „Peony“ im Angebot geben.

Softwareseitig soll es natürlich auch wieder viel Magie geben. So tauchte kürzlich ein Video auf, in dem ein „Audio Magic Eraser“ vorgestellt wurde, mit dem man nicht gewollte Audioteile aus Videos herauszaubern können soll.

Preise steigen

Preislich werden die neuen Pixel-Modelle nicht mehr so preiswert bleiben, wie sie bisher waren. Man geht davon aus, dass die Verkaufspreise für das Pixel 8 mit 128GB Speicher bei ca. 750 Euro liegen wird, die 256GB-Version soll mit 849 Euro zu Buche schlagen.

Ich persönlich würde es sinniger empfinden, das Pixel 8 für einen Preis unter 700 Euro zu starten. Vermutlich wird Google hier zum Start auch wieder irgendwelche Pakete schnüren – Stichwort Buds, Watch oder ähnliches.

Wir werden sehen.

Wie immer gilt: Alle Informationen hier basieren auf Leaks, die finalen technischen Daten sind noch nicht bekannt. Ich habe nach bestem Wissen und Gewissen die Informationen zusammengetragen und versucht, die plausibelsten Daten zu verwenden.

Schreibe einen Kommentar


Der Zeitraum für die reCAPTCHA-Überprüfung ist abgelaufen. Bitte laden Sie die Seite neu.