Seit einigen Tagen kursiert auf einschlägigen Seiten die Meldung, dass sich LG aus dem Markt für Smartphones zurückziehen könnte. Auch wenn die Meldung von LG innerhalb kürzester Zeit dementiert wurde, hält sich das Gerücht weiter.

Seit einigen Tagen kursiert auf einschlägigen Seiten die Meldung, dass sich LG aus dem Markt für Smartphones zurückziehen könnte. Auch wenn die Meldung von LG innerhalb kürzester Zeit dementiert wurde, hält sich das Gerücht weiter.

Ursprünglich wurde die Meldung durch ein koreanisches Magazin (The Elec) gestreut. Demnach habe „laut informierten Quellen“ LG seinen Mitarbeitern den Ausstieg aus dem Smartphone-Markt angekündigt. Genannt wurde der 26. Januar als Termin. Begründet wurde der vermeintliche Ausstieg mit schwachen Verkaufszahlen und großer Verluste in der Smartphone-Sparte.

Diese Meldung wurde, wie bereits eingangs erwähnt, zeitnah durch die Medienabteilung des Herstellers dementiert. Die Meldung hätte „keinerlei Wahrheitsgehalt“ und es handele sich „definitiv um eine Falschmeldung, die mehr auf Spekulationen und Gerüchten basiere“, so Ken Hong, Head of Global Corporate Communications bei LG Electronics.

Mittlerweile hat „The Elec“ den Artikel auch gelöscht. Dennoch stehen für LG Veränderungen im Smartphone-Bereich an: LG schrumpft sein internes Team für die Entwicklung und Produktion ein, da man die Strategie ändern möchte.

Demnach soll verstärkt auf Kooperationen mit „ODMs“ (Original Design Manufacturers) gesetzt werden, die unter der Marke LG Geräte entwickeln. Hierbei sinken die Kosten und das Risiko für LG.

Diese Änderung ist aus unserer Sicht auch zwingend notwendig: Während der Hersteller seit Jahren mit schlechter Updatepolitik aufmerksam macht, wurde der Ruf doch arg beschädigt. Einige Modelle, wie beispielsweise das Wing, zeigen durchaus gute Ansätze, oft wirken die Geräte insbesondere aufgrund schlechter Software unausgegoren.

AdBlocker Message

Our website is made possible by displaying online advertisements to our visitors. Please consider supporting us by disabling your ad blocker.